Move to serve. – Lions Club Main-Kinzig Interkontinental

Unter diesem Motto engagieren sich die Mitglieder des LC Main-Kinzig Interkontinental ehrenamtlich für das Gemeinwohl. Mit gemeinschaftlichen Aktivitäten wie Benefizveranstaltungen, Sammel-, Spenden- oder Verkaufsaktionen sowie durch Vorträge verfolgen wir das in der Satzung unseres Clubs formulierte Ziel, der Allgemeinheit zu dienen.

Wir laden Sie herzlich ein, sich auf unserer Website über unseren Club und unsere Aktivitäten zu informieren und freuen uns, wenn viele Menschen unsere Projekte mit ihren Möglichkeiten unterstützen und unsere Veranstaltungen besuchen.

Alle Veranstaltungen, Vorträge und allgemeine Informationen rund um Lions finden Sie unter Termine und unter Aktuelles.


2019 12 05 Förderpreis 3

Kinder- und Jugendpreis Main-Kinzig

Bei der dritten Auflage unseres Förderwettbewerbs seit 2017 standen insgesamt 7.000 Euro zur Verfügung. Damit werden jetzt sieben Projekte unterstützt, von denen Kinder und Jugendliche profitieren. Der Förderbetrag wurde mit dem Benefiz-Adventskalender 2018 erlöst.

Am 5. Dezember, dem „Tag des Ehrenamts“, wurden die Förderbeträge im Main-Kinzig-Forum übergeben. Eine fünfköpfige Jury hatte die 7 Preisträger aus insgesamt 25 eingegangenen Bewerbungen ausgewählt. Zur Jury gehörten neben Anna-Maria Dörr und Jan Ulrich Seeliger vom Club Landrat Thorsten Stolz, Thomas Welz, Chefredakteur  unseres Medienpartners Gelnhäuser Neue Zeitung, und der in Schöneck ansässige Zahnarzt Gerhard Reif, ein langjähriger Unterstützer des Benefiz-Adventskalenders.

Diese Projekte werden mit unterschiedlichen Beträgen gefördert:

  • Tischlein Deck Dich e.V., Maintal
  • Brückenbauer e.V., Gelnhausen,
  • Evangelische Kirchengemeinde, Altenhaßlau
  • Spielplatzprojekt, Steinau-Ulmbach,
  • Lesemaus e.V., Gelnhausen
  • Berufliche Schulen, Gelnhausen
  • Theatergruppe Peter von Orb, Bad Orb
Prof. Dr. Jutta Heller

Neujahrsempfang am 22. Januar 2020

Mit dem Neujahrsempfang starten wir ins Jahr 2020 und laden dazu alle Interessierten Menschen ein. Den Festvortrag hält diesmal

Prof. Dr. Jutta Heller:
Das wirft mich nicht um: Mit Resilienz stark durchs Leben gehen

Ritterrüstung oder Lotus-Effekt – welche Strategie ist bei Belastungen sinnvoll? Weder noch! Machen Sie es lieber wie das Känguru, das kraftvoll, aber flexibel auf seine Umgebung reagiert und so auch schwierige Situationen ausbalanciert. Humorvoll erklärt Jutta Heller am Vorbild des Kängurus, wie sich Resilienz trainieren lässt. Reflexionsübungen ermutigen bereits während des Vortrags zu ersten Veränderungen.

Beginn: 19 Uhr
Ort: Main-Kinzig-Forum, Gelnhausen, Barbarossastraße 24

Der Eintritt ist frei.
Wir bitten um Spenden zugunsten der
Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e. V. (GEH)

 

 

 

 

 

Alle Newsmeldungen finden Sie hier.